Wanderung über dem Nebel, Freitag 8. Oktober 21

Am zweitletzten Tag des Lagers ging es nochmals hoch in die Berge. Beim Zmorgen war der Nebel noch sehr stark und es sah nicht so aus, als ob sich der Nebel noch auflösen würde. Die Gruppe der 2.-4. Klässler machte sich von Reuti aus mit den Bergbahnen nach Planplatten auf. Bereits auf der Webcam war zu sehen, dass die Bergstation verschneit war und es der Gipfel oberhalb der Nebelgrenze war. Anders sah das Programm bei den Grösseren aus. Diese machten sich mit dem Postauto auf zur Twing-Bahn. Von dort aus ging es nach Käserstatt. Dies lag alles im Nebel. Bei der Bergstation startete die Rundtour zum Gibel. Während dem Aufstieg wechselte sich der Nebel und die Sonne regelmässig ab. Auf dem Gipfel angekommen war das Panorama dann traumhaft. Eiger Mönch und weitere Berge waren zu sehen. Die Gruppe der Jungen wanderten von Planplatten nach Käserstatt, die Grossen stiessen nach der Gipfelbesteigung auch dazu. Dort angekommen wurden wir vom Küchenteam verköstigt. Nach dem Essen ging es dann mit den Monster-Trottis rasant ins Tal. Zurück im Lagerhaus wurde dann für den bunten Abend noch der Feinschliff im Programm gemacht. Zum Nachtessen gab es verschiedene Salate, Spaghettiplausch sowie ein Caramelköpfli. Die verschiedenen Programme vom bunten Abend hatten schlussendlich einiges zu bieten. So nahm der letzte Abend einen schönen Ausklang.

Hier gehts zu den Bildern.